Die Seherin. [Kakerlaken und mehr]

Hach. Das geht ja runter wie Balsam. Aber ist es auch wahr? Weitreichende Recherchen ergeben, dass Sibylle im Griechisch der Antike ein Wort für eine göttlich inspirierte Seherin ist. Es ist die Rede von weise, prophetisch begabten Frauen. Prophetin, so so. „Wie bei vielen anderen Orakeln ergeht die Vorhersage meistens doppeldeutig, teilweise wohl auch in Form eines … Mehr Die Seherin. [Kakerlaken und mehr]

Sizilien. [Und irgendwie Nordafrika]

Hey, i bims. „grosses, breites Lächeln auf dem Gesicht“ (Die Welt dreht sich und die Sprache macht Saltos, oder?) In Sizilien sind die Orangen reif. Meine 10 kg sind noch nicht verarbeitet, eigentlich war Orangensirup der Plan. 10 kg sind eine Menge Orangen. Darum flippten die Orangen diese Woche auch ins Mittagessen. Poulet an Orangen-körnigerSenf-Safran-Marinade. … Mehr Sizilien. [Und irgendwie Nordafrika]

Die Schwestern Tatin. [Version L’Hôtel Tatin]

Ach, mal wieder eine Legende. Aus Frankreich. Um die Jahrhundertwende. Nicht die letzte, die vorletzte. Zwei Schwestern, les Demoisselles Tatin, erwarten Gäste in ihrem Hotel-Restaurant. Anspruchsvolle Gäste. Les chasseurs, die Jäger, die hohe Ansprüche an die Küche haben, haben sich angekündigt. Und Caroline und Stephanie Tatin pflegen eine anspruchsvolle und kreative Küche. Stephanie (oder war … Mehr Die Schwestern Tatin. [Version L’Hôtel Tatin]

Mallorquinische Tonschale. [Authentisch]

Auf Mallorca habe ich im Mercat de l’Olivar eine mallorquinische Tonschale, eine Greixonera, gekauft. Und diese Woche habe ich das erste Mal mit der Tonschale gekocht. Die Tonschalen sind nur innen glasiert, aussen ist roher Ton. Offenbar leitet dies die Hitze besser. Kartoffeln, Zucchetti, Zwiebeln, Knoblauch, Salbeiblätter und Olivenöl zwanzig Minuten in den Ofen. Bio Poulet gewürzt, … Mehr Mallorquinische Tonschale. [Authentisch]

Sugo. Beinahe „alla nonna“.

Am letzten Freitagabend war Sugo-Session. Die „letzten“ Peretti San Marzano Tomaten aus Apulien haben wir zu Sugo verarbeitet. Die Tomaten werden gewaschen und dann entweder in siedendes Wasser getaucht (2 Minuten) oder im Steamer bei 100° feucht behitzt (10 – 12 Minuten). Danach werden sie geschält. Die geschälten Tomaten in Würfel schneiden und in eine Pfanne … Mehr Sugo. Beinahe „alla nonna“.