Ich habe geflochten. [Osternest]

Ganz ehrlich? Das Grundgerüst hat mich an diesem Kursabend fast etwas verzweifeln lassen. Ich habe noch nie geflochten, darum hab‘ ich mich für den Kurs „Osternest aus Weiden flechten“ angemeldet. Das flecht-geübte Auge erkennt natürlich nun sofort die fehlende Ästhetik des Bodens. Ich war tatsächlich ein bisschen „zerknirscht“ wenn ich zu meinen beiden Tischnachbarinnen rüber linste und … Mehr Ich habe geflochten. [Osternest]

Lichtbild vom Kind.

„Von weitem gesehen ist der Rand des Schattens die Linie des Lichts.“ [Unbekannt. Auf einer Sonnenuhr auf dem Mount-Holyoke-Universitätscampus] Von weitem gesehen haben sich die guten Vorsätze zwischenzeitlich gut gesetzt, so ein Glück, es ist schon Ende Januar, die kurze Zeit des vermeintlichen – bzw. des scheinbar verpflichtenden – Neuanfangs ist vorüber. Die Dynamik des Jahreswechsels sorgt zwar für … Mehr Lichtbild vom Kind.

Kinderleichte Krönchen.

Zumindest stelle ich es mir kinderleicht vor. Denn, wir haben die Krönchen geschenkt bekommen. Am Dreikönigstag kamen sie zusammen mit einem Dreikönigkuchen. Und netten Worten. Die Macherin hat sich von Pinterest inspirieren lassen. Geschenkpapier, alte Bücher, Karton, farbige und/oder gemusterte Klebebänder – alles kann verwendet werden. Auch ein altes Witzebuch. Verbunden mit einem passendem Faden. Fertig … Mehr Kinderleichte Krönchen.

Basteln mit Kindern.

Wir haben wieder ein tolles Geschenk vom Kind bekommen… danke an alle Lehrpersonen da draussen, die sich so schöne Ideen einfallen lassen. Die hier sende ich zu gern an den Creadienstag.   Bei uns sind nun schon die Aktivitäten „zwischen den Jahren“ angelaufen. Auf bald!

Heiligabend.

Alle Dunkelheit der Welt kann das Licht einer einzigen Kerze nicht auslöschen. [Chinesisches Sprichwort] Das Bild ist an Heiligabend 2013 entstanden. Den Engel hat meine Tante getöpfert. Sie ist unglaublich talentiert. Ich lasse mich gern von ihrer Kreativität inspirieren und habe auch von gestern wieder Ideen nach Hause genommen.

Räuber Hotzenplotz.

Ich mag die Sunday Inspiration. Weil genau ein Bild im Scheinwerferlicht steht. Beim Schmökern bin ich auf diese Zeichnung gestossen. Sie ist von mir. Die Zeichnung steht für Zeit, Muse und die Freude konzentriert ein Bild entstehen zu lassen – zeichnen mit dem Kind, als es ziemlich jünger war. Zuerst Bleistiftstriche, ein bisschen ausradieren, ein bisschen korrigieren … Mehr Räuber Hotzenplotz.