Salzblumen. [Foodies]

Wer hier immer ein bisschen mitliest, weiss, dass ich mich in jüngster Zeit mit „Foodies“ befasse, nein schmücke (oh ja, da kommt noch mehr…). Das richtige Vorgehen für ein Foodie füllt imfau Tage, ja wahrscheinlich ist es sogar lebensfüllend! Ich bräuchte also zum Beispiel gemäss unabhängigen Ratschlägen aus dem Netz: Geschirr von klassisch bis verspielt … Mehr Salzblumen. [Foodies]

Die Schwestern Tatin. [Version L’Hôtel Tatin]

Ach, mal wieder eine Legende. Aus Frankreich. Um die Jahrhundertwende. Nicht die letzte, die vorletzte. Zwei Schwestern, les Demoisselles Tatin, erwarten Gäste in ihrem Hotel-Restaurant. Anspruchsvolle Gäste. Les chasseurs, die Jäger, die hohe Ansprüche an die Küche haben, haben sich angekündigt. Und Caroline und Stephanie Tatin pflegen eine anspruchsvolle und kreative Küche. Stephanie (oder war … Mehr Die Schwestern Tatin. [Version L’Hôtel Tatin]

Mallorquinische Tonschale. [Authentisch]

Auf Mallorca habe ich im Mercat de l’Olivar eine mallorquinische Tonschale, eine Greixonera, gekauft. Und diese Woche habe ich das erste Mal mit der Tonschale gekocht. Die Tonschalen sind nur innen glasiert, aussen ist roher Ton. Offenbar leitet dies die Hitze besser. Kartoffeln, Zucchetti, Zwiebeln, Knoblauch, Salbeiblätter und Olivenöl zwanzig Minuten in den Ofen. Bio Poulet gewürzt, … Mehr Mallorquinische Tonschale. [Authentisch]

Ravioli-Love. [homemade, jedenfalls fast]

Manchmal gerät auch eine neue „Liebe“ aus den Augen, aus dem Sinn. In meinem Fall war das „aus den Augen“ dann das Ravioli-/Maultaschenbrett. Irgendwie verschwand es im Laufe des Frühlings in den Untiefen meines Küchenschranks. Obschon ich doch hier soooo davon geschwärmt hatte… . Das intensive Meditieren über die Frage „Was kochen wir bloss am … Mehr Ravioli-Love. [homemade, jedenfalls fast]

Il mio nuovo amore.

Wer hier schon etwas länger mitliest, weiss, dass ich in Ligurien eine neue „amore“ gefunden habe. Und, endlich endlich ist diese „amore“ bei mir zu Hause angekommen. Trommelwirbel. Ta-taaaa – mein neustes Küchengerät! (Das tönt jetzt so, als ob dauernd was Neues an Gerätschaften in meiner Küche ankommt. Nein. Geht gar nicht. Ich bin allergisch … Mehr Il mio nuovo amore.

Fasnachtsbäckerei, vom Kind.

Fast überall in der Schweiz gehören Fasnachts-Chüechli zur Fasnachtszeit – ganz egal, ob in der Region selbst Fasnacht gefeiert wird oder nicht. Das Kind liebt die fettgebackene Köstlichkeit. Jeder Krümel wird weggeputzt und eine weisse Puderzuckerspur führt vom Mund Richtung Ohren – herrlich! Schon länger wollte er die Fasnachtsküchlein unbedingt mal selber machen, das Rezept … Mehr Fasnachtsbäckerei, vom Kind.

Brot im Blumentopf gebacken.

Im Oktober war ich beim Hexer. Seine Naturküche fasziniert mich. Er kocht mit Schnee, Heu, Steinen, Torf, Rostnägeln, Moos, Flusswasser, und und und. Die Speisekarte ist poetisch und Inspiration pur. Die Einrichtung und die kleinen Details faszinierend. Serviettenringe aus polierten Knochen. Vasen aus Horn. Ich habe beschlossen, jetzt auch viel öfter Zutaten aus meiner natürlichen Umgebung in der … Mehr Brot im Blumentopf gebacken.