Der Moment, in dem…

Der Moment, in dem du in einem endlosen Marroniwald an eine Weggabelung kommst, mit zwei Schildern und du könntest genauso gut eine Münze werfen, welches der richtige Weg ist. Der Moment, in dem du an den in den vergangenen Jahren nie zu zweifelnden Kartenlesefähigkeiten des Mannes zu zweifeln beginnst. (Aber selber überhaupt keinen wesentlichen Beitrag … Mehr Der Moment, in dem…

Das Leben. [oder so]

„Ihr lebt so, als lebtet ihr ewig, niemals kommt euch eure Hinfälligkeit in den Sinn, nie achtet ihr darauf, wie viel Zeit schon vergangen ist. Als ob ihr sie in Fülle und Übermass hättet, verschwendet ihr sie.“ [Seneca] Ich liege nackt auf dem Bett. Die kühle Morgenluft streicht über meinen mit leichten Schweissperlen überzogenen Körper. … Mehr Das Leben. [oder so]

Ich werde Künstlerin. [Mittelalttalent]

Ich lese „Meisterfloristin“ und „Jungtalent“. Oder „Floral Designer“. Und dann, dann ganz am Schluss, sehe ich diese schwarze Kiste. Sie fasziniert mich. Sie ist auch Kunst. Ich sehe schon meinen Namen. Auf einer Beschriftung für eine schwarze Kiste – oder so. Dann ein Komma. Und dann, „meisterliches Mittelalttalent“ (na ja, als Jungtalent geh‘ ich einfach … Mehr Ich werde Künstlerin. [Mittelalttalent]

Und dann passiert’s.

Wir sitzen in einer geselligen Runde und feiern den Geburtstag meiner Mom. Der Teenager drückt den Altersdurchschnitt um gefühlt ein halbes Jahrhundert. Rechts von mir sitzt Margrit. Vielleicht ist es auch eine Marguerite, Margaret oder Margaretha. Ein Name also, wie er heute kaum mehr an neugeborene Babies mitgegeben wird. M sagt von sich selbst, im … Mehr Und dann passiert’s.

Fine.

Show them what crazy can do. #femalepower Dream Crazier. (Unbezahlte und unbeauftragte Werbung) Und: None of us are getting out of here alive… “… So please stop treating yourself like an afterthought. Eat the delicious food. Walk in the sunshine. Jump in the ocean. Say the truth you’re carrying in your heart like hidden treasure. … Mehr Fine.

Der Füdlibürger.

Der Füdlibürger. Oder der Bünzli. So lautet die Schweizer Übersetzung von Spiessbürger. Ich habe den Begriff „Füdlibürger“ und „Bünzli“ schon wirklich lange nicht mehr im alltäglichen Sprachgebrauch gehört. Darauf gekommen bin ich wegen den fünf Fragen am Fünften. 1. Was ist das Spießigste, das du besitzt?Ich musste ziemlich schmunzeln, als ich vom Fusselrasierer von Luzia … Mehr Der Füdlibürger.