Liebe Sonne…

… ich schreibe liebe Sonne, weil ich dich trotz allem noch sehr mag 💖. Also, liebe Sonne: In den letzten acht Wochen 📅 hast du uns einen Traumsommer geschenkt. Das wär‘ an sich super… so. Irgendwie. Bloss: Wir sollten schlafen. Ich höre von Leuten, die im Keller schlafen 💤. Bloss: Wir sollten arbeiten💻 . Ich … Mehr Liebe Sonne…

Um ein Blümchen…

… hätte ich die Freitagsblumen ausgelassen. Vor den nahenden Sommerferien ist es mal wieder wie verhext. Einiges mit Termindruck kommt rein, anderes möchte ich vor den Sommerferien erledigt oder mindestens in einer Erstversion erstellt haben. Weil – ich weiss, wie es nach den Sommerferien sein wird. Nämlich in etwa so: Explosion in meiner Mailbox. Irgendwelche … Mehr Um ein Blümchen…

Eigentlich.

Eigentlich mag ich das Wort eigentlich eigentlich nicht. Es fällt mir in meinem Sprachgebrauch auf, weil es eigentlich meistens völlig unsinnig ist. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Eigentlich mag ich grosse Blüten nicht. Ich kann also eigentlich sagen, dass ich eigentlich Lilien nicht mögen kann. Warum sieht man doch eigentlich gleich oder? Grosse Blüten … Mehr Eigentlich.

Last Minute.

Last Minute Blumen. Nicht ganz im letzten Sonnenschein von der Wiese gepflückt, aber fast. Diesmal mit einer last minute Weisheit aus meiner gestrigen Yogastunde. „Wer zur Quelle gehen kann, gehe nicht zum Wassertopf.“ [Leonardo da Vinci] Und mündlich: Wer ein Problem an der Wurzel packen kann, soll es tun. Alles andere wäre Verschwendung von Energie. … Mehr Last Minute.

California oder Provence?

Heute Blümchen mit 5@5 (#fünffragenamfünften) – OK? 1. Wenn du emigrieren müsstest (oder wolltest), in welches Land würdest du auswandern? Eigentlich fände ich es ganz cool mal in Kalifornien zu leben. So voll klischeemässig laaaaange Sandstrandspaziergänge zu machen, Treibholz und Sanddollars zu sammeln, vielleicht noch lernen zu surfen, und falls nicht auf dem Wasser dann … Mehr California oder Provence?

Waldbaden und Blumen.

Am Donnerstagabend ging ich zum ersten Mal „waldbaden“. Ich lief also an den Waldrand, stellte mich in den Wald und guckte ins Grün. Die Grillen zirpten auf den nahen Feldern, die Sonne schien und der Wind strich sanft durch die Blätter. Waldbaden halt. (Wunderst du dich nicht auch manchmal ob solch neuen Wortschöpfungen? Obwohl, ich … Mehr Waldbaden und Blumen.

Männerzimmer.

Spartanisch. Ein Tisch, ein Stuhl. Und Blumen. So schaut es aus. Im Moment. Der Teenager hat das Zimmer gewechselt. Die Renovation ist in Auftrag gegeben und findet Mitte Juni statt. Solange hause ich im Homeoffice in einer reduzierten Umgebung. Was durchaus ihren Reiz hat. Wer sich jetzt fragen mag, warum eine Renovation nötig ist… das ist die übrig … Mehr Männerzimmer.