Hast du noch einen Moment?

Ich bin wohl nie über das Stadium der Poesiealben hinweggekommen. Anders kann ich meine Vorliebe für Sprüche, Zitate, inspirierende Worte, ja mittlerweilen auch Lyrik und Gedichte nicht erklären.

Heute mal wieder „Lyrik“ von mir. Hm, hüstel.

Und die Zeit.
Sie breitet sich vor mir aus
wie eine leere Leinwand.
Pinsel und Farbpalette
liegen bereit.
Ich darf so bunt malen
wie ich möchte.
Die Leinwand gehört mir
ganz allein.
Ich bin Herrscherin über meine Zeit.
Was für ein Privileg.

Die krasse Erstversion ;-): „Und die Zeit breitet sich wie eine leere Leinwand vor mir aus, die ich bunt bemalen darf.“

Gestern wurde ich von meinem Team reich beschenkt: Ein ganzes Buch voller wunderschöner Worte, Erinnerungen, liebe Wünsche, alle in ihrer Art wunder-wunderschön.

Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen mit diesen tollen und besonderen Menschen. Das Schöne an diesem Abschied? Ich bin zwar gegangen, aber ich nehme Freundschaften mit.

By the way… danke bist du noch da. Die letzten Monate, meist ohne irgendwelchen Geschichten oder Anektöteli hier, habe ich kaum „Abonnenten*innen“ verloren.

So, jetzt aber ab zum Samstagsplausch von Andrea Karminrot und zum Wochenglück von Fräulein Ordnung.

PS. 
„Hasi?“
„Jaaaaa?“
„Wer war das, der abgesprungen ist?“
„Oooch… wahrscheinlich die Heidi. Die war so „busy“ mit ihrer Hochzeit und aufsässigen Hotel Fans… .“
„Oke.“


3 Gedanken zu “Hast du noch einen Moment?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s