Eigentlich.

Eigentlich mag ich das Wort eigentlich eigentlich nicht. Es fällt mir in meinem Sprachgebrauch auf, weil es eigentlich meistens völlig unsinnig ist. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Eigentlich mag ich grosse Blüten nicht.

P1110217

Ich kann also eigentlich sagen, dass ich eigentlich Lilien nicht mögen kann. Warum sieht man doch eigentlich gleich oder? Grosse Blüten eben. Auf dem Blumenfeld fand ich die Farbe aber so schön, dass ich sie trotzdem für mich geschnitten habe.

P1110229

Eigentlich sind sie ganz hübsch.

P1110219

Verlinkt beim Friday-Flowerday von Holunderbluetchen.


7 Gedanken zu “Eigentlich.

  1. Ja, grosse Blüten sind einfach immer ein Hingucker:) Vielleicht sollte ich auch mal wieder zum Blumenfeld fahren, hab gerade richtig Lust darauf bekommen. Schönes WE… Herzlichst Kirsten

    Gefällt mir

  2. Eigentlich! Das Wort ist genauso schlimm wie „ja“, „irgendwie“, „scheinbar“, „beinahe“, „ziemlich“ und andere Füllwörter, die jeden Text verwässern und abschwächen.
    Aber eigentlich könnte man schon beinahe sagen, dass die Blumen ja trotz ihrer Größe scheinbar irgendwie ziemlich schön sind. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s