Ob ich das dann schaffe?

Diese Woche habe ich „Your home is my castle“ zu Ende gelesen. Ich habe jetzt eine Art Idee bekommen, wie ich ‚dann mal‘ überwintern oder -sommern könnte. Ob ich es dann tatsächlich schaffe meine Wohnung zu tauschen… ? Fängt ‚man‘ so was noch an, wenn man um die 60 ist? Auf HomeExchange tummeln sich gemäss den Autoren jedenfalls viele Rentner, die so die Welt bereisen.

P1100383

Alle Jahre wieder. Nicht Weihnachten, nicht Ostern, nicht xy – nein, die Steuererklärung ist ins Haus geflattert (schon vor einer Weile). Endlich habe ich auf meinem PC die Software geladen und mich an die vergnüglichste aller Vergnügungen gemacht: Steuererklärung ausfüllen. Ich plädiere für … einfachere Formen. Wie bei den Pharaonen: Der Nilzoll. Durch die Überschwemmung des Nils kam fruchtbarer Schlamm auf die Felder, sozusagen als Dünger. Anhand der Überschwemmungshöhe wurde dann die Abgabensteuer für den Bauern errechnet. Dafür gab es extra Beamte, die Nilmesser. Ich wäre nicht für eine Aare- oder Rheinsteuer, sondern für die Quellensteuer.

P1100386

… und Action! Liebe Leserin und Leser, du weisst ja vielleicht, dass ich mich mit Veränderungen in der Wohnung tendenziös schwer tue. Diese vergangene Woche nun musste – nach vielen Anläufen – ein neuer Teppich her. Passend zu den Steinplatten. Und zum Sofa. Ein Kelim. – Na ja, es ist recht schwer zu glauben, aber ich habe dann den falschen Teppich gekauft. Tatsächlich schleppte ich dann so ein robustes Stück geflochtenes Irgendetwas nach Hause. Statt den anvisierten Kelim. Nur um mit Schrecken festzustellen „geht gar nicht“!! Ich sage nur „selbsterfüllende Prophezeiung“ – ja so isses! Ich hatte grosse Bedenken, wie der Kelim dann wirkt, ob er passt, ob er sich fest wellt, ob ob ob… also lief ich mit ’nem Stück geflochtenen Irgendetwas nach Hause. Hehe, das konnte ja nur falsch sein. Nun, ich bin dann mit fliegenden Haaren nochmals zum Teppichhändler meines Misstrauens (hey, mir wurde ein geflochtenes Irgendetwas verkauft!) gedüst und habe mir meinen Kelim getauscht. Sag jetzt bloss nicht, er gefällt dir nicht. (In echt sieht er natürlich viel besser aus) (Vielleicht sollte ich bei diesem Beitrag die Kommentarfunktion einfach unterdrücken… ?)

IMG_8157.jpg

Meine für die Welt unendlich wichtigen ‚Weisheiten‘ (hüstel) schicke ich zum Samstagsplausch von Andrea Karminrot und an das Wochenglück von Fräulein Ordnung.


8 Gedanken zu “Ob ich das dann schaffe?

  1. Eine tolle Idee mit dem Wohnungstausch. Das ist bestimmt auch mit 50+ zu schaffen – vielleicht sogar gerade gut!? Und Deine Tauschpartner freuen sich dann über den neuen Teppich … mir gefallen jedenfalls die Farben. LG von Gabi

    Gefällt mir

  2. Das mit dem Wohnungstausch klappt wunderbar, es braucht nur die richtige Einstellung dafür.
    Der Teppich würde mir auch gefallen, wunderschön die melierten Farben.
    L G Pia

    Gefällt mir

  3. Ja das ist so eine Sache mit dem Wohnungstausch. Ich habe viel Gutes aber leider auch viel Negatives gehört. Ich bin da einfach mal vorsichtig. Aber manchmal muss Frau einfach Mut haben. Die Farben des Teppich gefallen mir auch. Hab ein schönes Wochenende und tu eine gute Entscheidung.
    Herzlichen Gruß Sylvia

    Gefällt 1 Person

  4. Als junger Mensch sich so durch die Welt zu schieben, finde ich klasse. Als „Alter“ habe ich mir noch keinen Kopf gemacht. Will ich meine Wohnung tauschen? Mein Nest? Weiß nicht. Aber eine Überlegung, ist es wert.

    Dein Teppich gefällt mir. Der würde tatsächlich auch bei mir hinein passen.
    Schönen Sonntag noch
    Andrea

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s