Ping-Pong. [Absurditäten]

Auch wenn die Blumen mich zu Hause „nur“ zwei Tage erfreuen, reicht diese Zeit, um mich an ihnen zu erfreuen. Zwei Tage Homeoffice, dann am Freitag noch ins Büro und dann direkt in die Berge – eine Woche Ferien.

P1100155

Und während ich also ein Dokument lese, fällt mir ein Mailverkehr auf, der in die Rubrik „Absurditäten“ von grösseren Firmen gehört. Ein Ping-Pong sondergleichen mit einem Empfängerkreis sondergleichen, der sich hinter einem eingerichteten Gruppennamen versteckt. Ich nehme mal an, dass mindestens 500 Personen dieses Ping-Pong erhalten haben.

P1100142

Die Message im Ping-Pong… „bitte nehmt mich aus dem Verteiler dieser Mails“. (wie schildert man ein krächzendes Lachen… ?!) Da kamen dann Mails so ähnlich wie „Stop it, keine Mails an diesen Verteiler“… das Treiben ging munter weiter…

P1100153

… die lustigste Message war dann ein „Hallo, ich wollte auch mal etwas schreiben haha 😀“ …  –  was. musste. ich. mich. beherrschen!! … dass ich nicht auch so eine lustige Botschaft à la „huhu… ich auch…“ (lach-und-nach-Luft-schnapp) über den Äther sandte…

P1100146

Und wie geht’s euch so im Mailverkehr? Freue mich auf eure Pings… und mache dann Pong.

Verlinkt beim Friday-Flowerday von Holunderbluetchen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s