Besen in der Vase. [:-)]

E-i-g-e-n-t-l-i-c-h, eigentlich war die Idee, meinen Wald-Adventskranz mit einem filigranen Nadelbaumast zu bereichern. Die Zeit ist mir mal wieder davon gelaufen… so schnitt ich flink ein Ästchen wo ab… das Ästchen erwies sich dann allerdings für die Vaseninstallation als äusserst widerspenstig. Und überhaupt nicht filigran. Nein, da müssen wir ehrlich sein. Es ist ein Besen. In angedeuteter Kreuzform. Aber ein Besen. Der mich zu Geduld zwang, wo eigentlich keine war.

Hm. Aber dieser feine Nadelbaumduft. Hat für alles „besenhafte“ entschädigt.

P1090822

Na ja, jetzt steht „haut“ ein Besen in der Vase. Ob es mir gefällt oder nicht. Mehr Ressourcen mag ich für die Vase heute nicht mehr aufwenden. Muss noch die Weihnachtsdeko im Keller holen.

Meine holzigen Engelchen in den Schachteln beklagen sich. Spielen Geige, singen, laufen Schlittschuh, fahren Schlitten – und keiner bemerkt es. Dabei ist doch der Dezember ihre Bühne…

Verlinkt beim Friday-Flowerday von Holunderbluetchen.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s