Ich war noch niemals in San Marzano.

Ob der König von Neapel das Geschenk des Königs von Peru im Jahre 1770 zu schätzen wusste? Oder nahm er diese ihm überreichte Pflanze – oder war es nur ihr Same? – dankend an, gab sie seinem Diener weiter und beachtete sie gar nicht weiter? Das hübsche Gewächs jedenfalls fühlte sich im fruchtbaren Boden am Rande des Vesuvs umgeben von einer ständigen Meeresbrise herrlich wohl. Und irgendwann im Laufe der Geschichte war ihre Migration von Peru nach Italien nur noch eine Legende, sie gelangte über verschlungene Wege nach San Marzano, Apulien, und hiess fortan San Marzano Tomate. Oder Flaschentomate. Schon bald berühmt als „beste Saucentomate“ der Welt.

Im Sommer eingemacht ins Glas ist das definitiv „Sonne im Glas„. Na, alles klar? Wir sind wieder in Produktion! Was wir dieses Jahr anders machen: Pürieren, pürieren, pürieren… und die Peperoncino weglassen, das war zu viel Schärfe. Zu guter Konsistenz einkochen lassen. Abfüllen und freuen auf den Genuss.

P1080795

Was sonst noch geschah…

Was für ein Ding, im Jahr 2017 an eine Glühbirne zu kommen! Denn, das ist sozusagen die Wärmelampe der Kinderstube der Triops. Triops sind Urzeitkrebse, die das Kind „züchtet“. Schon bald nach Aussetzen der Eier schwammen Bonsai-Kaulquappen im Wasser. Ich bin selbst fasziniert, wie schnell die Dingerchen wachsen.

Neugierig? Zuerst wurde liebevoll ein Becken mit Sandboden versehen und edles Vettel-Wasser zugefügt. Die Glühbirne installieren und Wärme generieren (womit wieder einmal klar ist, warum die Herstellung und der Vertrieb von Glühbirnen in vielen Ländern verboten ist).

P1080776.JPG

Sobald die Wassertemperatur Kinderstubenwärme erreicht hat, Eier aussetzen und ungeduldig warten. Schon bald schwimmen kleine Kaulquappen herum. Wenn sie liebevoll mit viel zu viel Essen versorgt werden (vom Kind nicht von mir!), sehen sie schon bald richtig erwachsen aus.

P1080780.JPG

Also so wie Rochen. Einfach mit ganz vielen Beinchen. Urzeit halt. Äh, und ganz ganz klein.

P1080787

Irgendwann fand ich auch ein bisschen Zeit den überwucherten Garten vom grössten Unkraut zu befreien. Auf diese pelzige Raupe gestossen.

P1080779.JPG

Das hier sieht zwar etwas psychedelisch aus, hab‘ aber nur fremde Köpfe retuschiert. Das erste Mal an einem „slow up“. Eine 34 km Rundstrecke voller Fahrräder und Inliner. Dafür keine Autos.

IMG_6634

Na also. Gute Woche und, „take it easy“ wenn die Ferien für dich jetzt vorbei sind. Nach den Ferien ist vor den Ferien. Ich jedenfalls freue mich jetzt schon auf meine Herbstferien. (PS. Ich war übrigens schon mal in New York – im letzten Jahrhundert)

Meine Woche schicke ich zum Samstagsplausch von Andrea Karminrot und zum Wochenglück von Fräulein Ordnung. Die Raupe zur Gartenglück Linkparty von Ein Fachwerkhaus im Grünen.


9 Gedanken zu “Ich war noch niemals in San Marzano.

  1. Liebe Sybille,
    eine Triopszucht hatten wir auch mal auf der Fensterbank, die hat damals meine Tochter gezüchtet, ich fand das sehr interessant. Wir haben hier bei uns noch einen kleinen Vorrat von Glühbirnen, habe ich angelegt, weil ich einfach nicht die schlechten Erfahrungen mit den sogenannten Energiesparlampen vergessen kann und mir sind auch schon ein paar der teuren LED Lampen nach kurzer Zeit kaputt gegangen und natürlich wusste ich nicht mehr wann, oder wo ich die gekauft hatte, ganz zu schweigen von einem Kassenbon.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    Gefällt mir

  2. Danke für deinen spannenden Bericht zu eurer „Zucht“. Die Tierchen sehen ja wirklich ganz spannend aus und für die Kinder ist es sicher super, dass sie so schnell wachsen und man sie so fix sehen kann.
    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!
    LG
    Yvonne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s