Kornblumen. [Und: Unplugged]

Noch vor zehn Minuten wusste ich ganz genau, was schreiben. Jetzt, entschwunden. Starten wir mit den Kornblumen. Eigentlich dachte ich mir, was ganz Schnelles, Hauptsache Blumen. Aufm Feld dann stand dieses grosse Rudel an Kornblumen in voller Pracht. Ja, schon einige Blüten auch über dem Zenit – egal. Schnipp, schnipp, … bis ein wirklich grosser Bund geschnitten war.

P1080073 (2)

Bevor sie auf dem Bürotisch landeten, schnitt ich die verblühten Blumen raus. Das hatte was Meditatives. Wenn auch nur kurz, denn ich liess es recht schnell „gut sein“ und dachte an so was wie authentische Acker- und Feldoptik. Ein bisschen wild, nicht wirklich normiert, fehlbar, unperfekt. (Sein eigenes Kunstwerk sollte man ja immer schön mystisch und emotional beschreiben…)

P1080065 (2)

P1080063 (2)

So viele Kornblumen passen nur in die Milchkanne. – Schaust du eigentlich auch, dass keine Staubmäuse, rumliegende Post und Zeitungen, keine Schuhe (Hä?! Schuhe im Büro? Hahaha, gibt’s alles), Legoteile, Spielkarten, Notenblätter, und all der Klimbim, der sich so gerne ansammelt – (*schnauf* was für ein Satz…) – eben gerade nicht aufm Bild ist?

P1080068 (2)

Unplugged wäre dann das Umgekehrte. Unten die Blumen von Anfangs Woche. Ja, die Sommererkältung hat zugeschlagen. Zuerst der Mann, dann ich, dann das Kind (Das Kind dann so etwa 30 Minuten, das war definitiv mehr Solidarität als Erkältung, dafür Wundpflege von Schürfungen und ähnlichem).

Ich muss ehrlich zugeben, ich bin, wenn ich lädiert bin wie ein… Mann (!!). Ja. Ich kann das. Sogar sehr gut. Und ja, ich geniesse es (Wenn schon meine Nase verstopft ist, mein Halsweh mich plagt, Gliederschmerzen anklopfen… dann will ich wenigstens schwach sein. Genau. Und leidend.) Ich jämmerle (verniedlichte Form von jammern) also. Liege elendiglich aufm Sofa. Kann auf gar keinen Fall die Pfannen spülen. Röchle ab und zu effektvoll. Noch schnell irgendwas? Unmöglich, ich muss heissen Tee schlürfen… und dann ins Bett. Lesen. Bis mir die Augen zufallen.

P1080061 (2)

Was genau die Mütze da auf dem Bild zu suchen hat? Kobolde vermutlich. Von uns jedenfalls hat die niemand auf die Werkbank gelegt. Ich muss gelegentlich über unsere Kobolde schreiben.

Verlinkt mit Holunderbluetchen.


2 Gedanken zu “Kornblumen. [Und: Unplugged]

  1. Schwer geschmunzelt über deine launige Ausführung!
    Ja, das alles aus dem Bildkicken, was den Gesamteindruck stört kenne ich nur zu gut!! 😉

    Und den Kornblumenstrauß sehr bewundert, so was findet man hier am Feldrand eher nicht.

    Sollte dich die Erkältung noch belasten gute Besserung und LG,
    Monika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s