Im Garten.

Schon im Garten meiner Kindheit wuchsen Primeln unter den Himbeeren.

P1070006

Immer im Herbst hole ich im Wald Tannenboden (Tannennadeln und ein bisschen „Waldbodenhumus“) und verteile ihn bei den Himbeeren. In meiner Fantasie tut das den Himbeeren gut. Die Himbeeren-Ernte auf kleinstem Raum ist – bis anhin – der Beweis.

Sie darf bei mir auch. Die Brennnessel schaut immer ganz verfressen aus. Es haben sich aber noch nie Raupen darauf gefunden.P1070012

Eine meiner Lieblingsblümchen. Wohl auch vom Garten von früher geprägt.

P1070011

Vergissmeinnicht – alleine der Name ist Poesie.

P1070017

Im Herbst muss ich wieder viele Zwiebeln verbuddelt haben… bin sehr gespannt auf die Tulpen, die im Halbschattengarten noch nicht blühen.P1070019

Verlinkt beim Gartenglück.


9 Gedanken zu “Im Garten.

  1. Ach ja, Himbeeren. Die gibt es in unserem Stadtgarten leider nicht mehr. Dafür Buchsbaumzünsler, der die Reste der alten Bauerngartenanlage jetzt auch noch zerstört.Kindheit ist eben nicht mehr.
    Habe gerade eine tolle Kolumne in meiner Tageszeitung gelesen, deren Schreiber darauf bestand, dass sein Altsein respektiert wird ( 9 Jahre jünger als ich! ), denn nach bei seiner Geburt prognostizierter Lebenserwartung hat er noch elf Jahre. Also beanspruche ich jetzt auch auf mein Recht als Alte. Aber das Kind in mir ist noch da und besteht auf Vergissmeinnichtblau, Jahr für Jahr.
    Dein Post gestern hat mir auch gefallen, hatte nur gar keine Zeit zum Schreiben.
    Herzlichst
    Astrid

    Gefällt mir

  2. Was für eine tolle Idee, unter den Himbeeren Primeln zu versenken! Da ist es recht leer und der Standort wäre ideal. Danke für die Anregung!
    Viele Grüße
    Karen

    Gefällt mir

  3. Mir gefällt auch die Idee sehr gut, Primeln unter die Himbeeren zu pflanzen, habe ich doch gerade drei ausgeblühte Primel-Töpfe nach draußen gestellt und weiß nicht so recht, wohin damit. Danke für den Tipp ;-)))

    Dir ein schönes Wochenende und mit lieben Grüßen von Traudi aus dem Drosselgarten

    Gefällt 1 Person

  4. Wie ich auch bei dir merke, wir haben Priemelzeit. Sie sind immer ein schöner Farbtupfer im Garten.
    Deine Bilder sind sehr schön.

    Wer hat keine Brennnessel im Garten. Bei mir habe ich schon oft so kleine weiße Flecken darauf gesehen, kleine Tierchen. Da habe ich sie nicht für meine Frühjahrskur genommen.

    Ich wünsche dir eine feine Osterwoche
    LG Paula

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s