Mein Ich.

Schon immer eine Leseratte war ich neulich mal wieder in einer richtig grossen Buchhandlung. Ich liiiieeebeeee Bücher. Ich könnte sackweise Bücher kaufen. Was mich in dieser wirklich grossen Buchhandlung tatsächlich sehr irritiert hat, ist die Menge von Ratgebern, die die eigene Persönlichkeit zu ändern gedenken.

Es gibt Hunderte, ja vermutlich Tausende solcher Bücher, die sich in einem dauerhaften Fluss über die veränderungswilligen (?), da unzufriedenen (?) bzw. optimierungsbereiten (?) Menschen ergiesst.

IMG_5874.jpg

Da ich mir schon bei den Fundstücken zum 5. dazu Gedanken machte, hier nun eine quasi-Fortsetzung. Die Ratgeber-Palette in Printform ergiesst sich in allen Arten von Lebensbereichen. Da sollte ich zwar nicht weniger, aber besser essen. (Hey, ich möchte ein Kochbuch, keine Belehrung!) Tatsächlich kann ich auch „magic cleaning“ betreiben. (Aufräumen war gestern! Aha, und morgen… ?). Ich könnte zuckerfrei essen (Oh nein. Das könnte und wollte ich nicht, weil na ja, meine Giotto… ), mich in Gelassenheit üben (Ab und zu könnte ich davon schon etwas mehr gebrauchen… auf der anderen Seite, irgendwas ist ja immer… ), Achtsamkeit trainieren (Wer bloggt ist achtsam, weil – das weisst du ja selbst), kann besser leben mit dem Mondrhythmus (Was, wenn am Waschtag nicht grad der richtige Mondtag ist?) … and so on.

Erschreckend, wie wenig wir uns offenbar mögen. Erschreckend, welch Maschinerie über die empfängliche Seele hinweg fegt.

So, meine ultimativen Tipps „to go“:

  • Absolut kein Geld für die eigene Optimierung in Ratgeberbuchform ausgeben.*
  • Lerne lieber eine Sprache.
  • Oder mach einen Kochkurs.
  • Gönn dir eine Kopfmassage beim Friseur.
  • Räum auf, wenn zu viel rumliegt.
  • Essen. Schönes Thema. Sollte es auch bleiben. Selber kochen. (Siehe Kochkurs, die Küche ist nicht nur für TK-Kost da… )
  • Ein Tanzkurs wäre auch nicht schlecht, vor allem im Alter. Iss gut fürs Gleichgewicht. Und die Laune. (Musik und so…)
  • Raus gehen. An die frische Luft. Ist gratis. (Reminder an mich: Das Fahrrad fürs Einkaufen nehmen. Keine Ausreden von wegen zu viel Arbeit… geht ja schneller und so… !)
  • Socken stricken. (Ich liebe Wollsocken!! Zu Hause, im Yoga, im Bett, aufm Sofa, im Homeoffice, … bloss nicht in Schuhen, einmal und nie wieder…)
  • Singen. Auch falsch und laut.

Und. (Das ist jetzt ein bisschen echt peinlich und auch total doof) Trotzdem: You first. Alte Lebensweisheit: Wer sich nicht mag (liebt), kann auch andere nicht mögen (lieben). Jetzt aber nicht den nächsten Ratgeber reinziehen. Sei einfach nicht deine schärfste Kritikerin! So global gesehen.

Ansonsten gilt’s wie auf Instagram: Teilen. Gute und schlechte Zeiten. Und Kuchen. Kuchen immer teilen. Ganz nach dem „üblichen“ Vorgehen mit kids: „Wer teilt (schneidet), wählt nicht“. So ist für Gerechtigkeit gesorgt. Auch beim Hüftgold!

Viel Glück!

* Wer unbedingt Geld ausgeben möchte, dem kann ich auch meine Konto-Nummer angeben, sicher kicher. (Das mit der Autokorrektur wird ja immer schlimmer) Ganz im ernst? Wer unbedingt Geld ausgeben möchte, liest diesen Post, amüsiert und inspiriert sich (im besten Fall) und spendet dann für Unicef, das Rote Kreuz oder eine andere Hilfsorganisation!

Also, Mittwochs mag ich – mich!!

 


2 Gedanken zu “Mein Ich.

  1. oh, das hast du aber schön formuliert und wie passend zum heutigen tag. und falls man doch mal ein problem hat, hilft es bestimmt mehr, sich mit menschen zu unterhalten, statt geld für ratgeber auszugeben. das ganze gilt wohl auch für zeitschriften….
    weiter so!
    liebe grüße,
    jule*

    Gefällt mir

    1. Danke Jule! Für Zeitschriften habe ich eine Schwäche… also je nach Zeitschrift natürlich… so ein bisschen „seichte“ Unterhaltung mag ich zwischendurch ganz gern (einfach keine Klatschpresse)… allerdings merke ich, dass ich viele Formate mittlerweile zu „wiederholend“ und darum uninteressant finde. Herzliche Grüsse, Sibylle

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s