einStandortx12. 2017-02.

Der Weinberg hat sich nicht gerührt. Weder sind auf wundersame Weise schon Blätter am spriessen, noch hängen Weintrauben an den Ranken. Natürlich. Ich spüre da eine kleine Ungeduld. Jetzt sollte sich doch irgendetwas ereignet haben… . Aber hier ist noch tiefer Winterschlaf. Jedenfalls vordergründig. Tatsächlich haben die Weinreben schon lange ihre Vorbereitungen für die diesjährige Frucht angelegt.

Die Knospen und Augen werden schon im Vorjahr gebildet. Clever verhindert die Rebe den vorzeitigen Austrieb. Zur Aufhebung der Knospenruhe braucht die Rebe nicht nur Wärme sondern auch die November und Dezember Kälte. Wahrscheinlich ist die Austriebsbereitschaft also bereits vorhanden, es braucht jedoch die Frühlingswärme die den Austrieb definitiv einleitet.

P1060609.jpg
Weinberg, 26. Februar, 17:39 Uhr

Der Weinberg döst also nur noch. Ob er im März aus seinem Schlummerschlaf erwacht ist?

Verlinkt beim 12tel Blick.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s