November 2016.

Der November ist ein heftiger Monat, weil…

… uns die Zeitumstellung in die Dunkelheit katapultiert;
… ich mich dann fast den ganzen Monat „Jetlag-ig“ fühle (@ Brüssel: Bitte auch mal die kleinen Sorgen bearbeiten…);
… ich einen Kindergeburtstag ausrichten darf-soll-muss (bei Nieselregen, Schneefall, Nebelbefall und ähnlichen Katastrophen im Wald eine Horde Kinder zu „managen“ braucht echte „Leader-Qualitäten“, her mit Freiwilligen… hahaha);
… ich urplötzlich mehr Schlafbedarf habe und es mehrere Wochen dauert bis ich ein Einsehen habe…

Der November ist ein toller Monat, weil…
… er DER Chiller-Monat ist (Fahrrad eingewintert, Gummiboot eingewintert, Wanderschuhe eingewintert, Skier noch eingewintert);
… das Kind Geburtstag hat und das immer noch was gaaanz GROSSES ist;
… es wunderschön ist die leuchtenden Geburtstagsaugen des Kindes zu sehen;
… es sich so herrlich auf dem Sofa fläzen lässt;
… ich den Kindergeburtstag dieses Jahr in eine Skatinghalle verschoben habe, wo ich ganz relaxt zuschaue…

Im November ausserdem eine grosse Dosis Vitamine zusammengestellt. (Wie peinlich, ich fotografiere das Gemüse, das ich bald esse. Und hey, hast du die kunstvoll drapierten blauen getrockneten Blüten bemerkt? Ouh yeah… )

p1050425

Randen (rote Beete) im Dampfkochtopf… es gibt nichts köstlicheres als lauwarmen Randensalat. Mit Schale ca. 20 bis 25 Minuten kochen, „Chirurgenhandschuhe“ anziehen (schützt vor der intensiven roten Farbe und vor der intensiven Hitze) und schälen (geht ganz leicht in gekochtem Zustand), mit dem Gurkenraffler in Scheiben raffeln, mit (viel) Salatsauce vermengen und so bald geniessen, dass der Salat noch lauwarm ist.

p1050431

Im Nebelmonat Nebel gekauft, passt doch perfetto, oder? Ab sofort schlafe ich entspannt mit Kopfkissennebel der Duftnoten Lavendel, Bergamotte, Mandarine, süsse Orange und Geranien… herrlich südlich. Erkenntnis: Es gibt Nebel im November, den ich mag.

p1050442

Ich mag Monopoly nicht. Das Kind liebt Monopoly. Bei Freunden fand sich spontan eine Runde zusammen, die genau das spielte. Erkenntnis: Mit einem dicken Bankkonto versehen, wird das Kind zum Immobilienhai…  … und hier der Soundtrack dazu :-).

Über diese Adventsausstellung habe ich schon gaaaanz viele Bilder gezeigt. Es ist und bleibt für mich die Allerschönste!

p1050463

Adventsausstellung

Statt den (Berg-)Bauern bzw. Schafhaltern zu spenden, eine ziemlich sündhaft teure Schafwollmatte gekauft. Für meinen grossen Rosmarin nur das Beste ;-).

Schafwollmatte

Ich bin sehr stolz :-). Ich habe die ersten Safranfäden gepflückt. Unglaublicherweise habe ich die ersten beiden Blüten verpasst, snief. Zum Glück sind noch mehr Safrankrokus in der Wachstumsphase. Es riecht sogar nach Safran… (Aber natürlich! Ich bin einfach so verblüfft und werde nächstes Jahr eine ganze Menge Safrankrokus pflanzen, oh ja!)

Safranfäden

Im neuen Kochbuch geschmökert, mich gefreut an den schönen Fotos, und dann doch (noch?) keine eigene Umsetzung gemacht… „alles kann, nichts muss“…

donna hay

Im November wird die Geisle hervorgeholt. Auftakt zum Training, so laut wie möglich und bei jedem Schwung.

P1050645_V1.jpg

Zum 1. Advent darf es nun Weihnachtsdeko sein. Im Sommer vor 10 Jahren war ich in Finnland. Das Kind im Bauch dabei. Im Kopf ganz viel „Nestbautrieb“ – darum stammt unsere Holzkrippe aus Finnland. Im Dezember dann, versprochen.

P1050662.JPG


3 Gedanken zu “November 2016.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s