Hardcore. [Plejaden]

Disclaimer: Die folgende Sendung Der folgende Beitrag enthält Szenen die ihr sittliches Empfinden verletzen könnten. Klicken Sie oben rechts auf x, wenn sie derben Humor und sonstige Peinlichkeiten nicht vertragen. Ich bin hardcore-mässig am Lesen. Und gestehe: Nie, einfach nie, hätte ich dieses Buch gekauft. Schon das Titelbild war einfach… too much! Ich kann mich erinnern, dass ich vor wirklich vielen Jahren, so mit … Mehr Hardcore. [Plejaden]

Vienna calling. [Liste der Tipps für Wien]

Städtereisen mach‘ ich schon eine Weile nicht mehr. Darum nutze ich die Fahrradreisen, um kleine und grosse Städte zu entdecken. – Kleiner Einschub: Ich war noch jung, als es Falco noch gab (von wegen „Vienna calling“). Heute bin ich in einem Alter, wo ich mir „Murmeltier“ auf meine Gelenke streiche (Bitte, keinen „veganen shitstorm“, das … Mehr Vienna calling. [Liste der Tipps für Wien]

Wer Meitschibei hat…

… verdient weniger. Ich bin hier nicht gross politisch unterwegs, neulich hab‘ ich mal wieder ein bisschen meinen Senf dazu gegeben, wie unterschiedlich Frauen und Männer unterwegs sind. Und, dass das schon in Kindertagen anfängt – mit dem Unterschied beim Sackgeld. Da gab’s zwei drei Kommentare dazu (Dankeschön). Und was flattert mir wenige Tage später … Mehr Wer Meitschibei hat…

Hallolöchen. [I han es Zündhölzli azündt]

Das Zündhölzli in meinen Fall war dann die Bluetooth Boxe, die ich geschenkt bekommen habe. Und, aus mir rückblickend nicht mehr einfallen-wollenden Gründen, das Singen von „Entschuldigen Sie, ist dass der Sonderzug nach Pankow…“. Diese beiden Umstände führten dazu, dass wir dem Song von Udo Lindenberg lauschten… Entschuldigen Sie, ist das der Sonderzug nach PankowIch … Mehr Hallolöchen. [I han es Zündhölzli azündt]

Wie ein Segelschiff im All.

Manchmal fühl ich mich hier falsch,wie ein Segelschiff im All. Diese Liedzeilen sind mir erst Lichtjahre nach Veröffentlichung von „Lieblingsmensch“ aufgefallen. Ich hab‘ ihnen auf dem nach-Hause-weg in einem wie immer überfüllten Zug gelauscht. Und war einfach froh, dass ich die letzten Wochen irgendwie alles auf die Reihe kriegte. Allerdings hab‘ ich auch zwei drei … Mehr Wie ein Segelschiff im All.

Der Füdlibürger.

Der Füdlibürger. Oder der Bünzli. So lautet die Schweizer Übersetzung von Spiessbürger. Ich habe den Begriff „Füdlibürger“ und „Bünzli“ schon wirklich lange nicht mehr im alltäglichen Sprachgebrauch gehört. Darauf gekommen bin ich wegen den fünf Fragen am Fünften, also wegen der 1. der 5: 1. Was ist das Spießigste, das du besitzt?Ich musste ziemlich schmunzeln, … Mehr Der Füdlibürger.