Winterwunderwelt. [heimelig]

Gestern morgen im Berghäuschen in einer Winterwunderwelt erwacht. Flocken fallen vom Himmel und tanzen keck vor dem Fenster. Drinnen knistert ein Cheminée-Feuer. Das Kind kocht gebrannte Mandeln, ein feiner Duft schwebt in der Luft. Mein Fensterbild und die gute Stimmung bei der Sunday Inspiration verlinkt.

Sizilien. [Und irgendwie Nordafrika]

Hey, i bims. „grosses, breites Lächeln auf dem Gesicht“ (Die Welt dreht sich und die Sprache macht Saltos, oder?) In Sizilien sind die Orangen reif. Meine 10 kg sind noch nicht verarbeitet, eigentlich war Orangensirup der Plan. 10 kg sind eine Menge Orangen. Darum diese Woche auch zum Kochen eingesetzt. Poulet an Orangen-körnigerSenf-Safran-Marinade. In Tontopf … Mehr Sizilien. [Und irgendwie Nordafrika]

Besen in der Vase. [:-)]

E-i-g-e-n-t-l-i-c-h, eigentlich war die Idee, meinen Wald-Adventskranz mit einem filigranen Nadelbaumast zu bereichern. Die Zeit ist mir mal wieder davon gelaufen… so schnitt ich flink ein Ästchen wo ab… das Ästchen erwies sich dann allerdings für die Vaseninstallation als äusserst widerspenstig. Und überhaupt nicht filigran. Nein, da müssen wir ehrlich sein. Es ist ein Besen. … Mehr Besen in der Vase. [:-)]

Lass den Kopf nicht hängen. [Mantra, *gähn*]

Ein kleines Nest hält die drei Blumen beieinander. Was sie aber nicht daran hindert, ihre Köpfe hängen zu lassen. Soooo müde? Ja, das wär‘ ich auch. Ein Weihnachtsessen hat mich aus dem Tritt gebracht. Vor Schlafmangel hängte mein Kopf zwar nicht grad, aber ich war etwas bissig an gefühlt ewig dauernden Meetings. (Manchmal muss man … Mehr Lass den Kopf nicht hängen. [Mantra, *gähn*]

November 2017.

Oh. Es ist schon Ende Monat. Last but not least vom November. Im November war ich in Luzern, einen ganzen Tag (wobei Tagung das richtigere Wort wäre, ich sah also Luzern diesmal nur bei der An- und Rückreise). Am Morgen sah die Welt dann ungefähr so aus. (Ich hab‘ noch ein bisschen in den Dramaturgie-Pinseltopf getunkt) … Mehr November 2017.

Diese unerklärliche Sehnsucht.

Einer Binnenlandbewohnerin nach Meer. Irgendein Marketingstratege war unglaublich effizient und effektiv. Diese Sehnsucht nach Meer muss in den 70-er Jahren entstanden und fortan genetisch weitergegeben worden sein. Tatsächlich erfolgte eine gesetzliche Verankerung des Ferienanspruchs auf Bundesebene in der Schweiz erst im Jahr 1966. Karawanen von Personenwagen (Renault 11, VW Käfer, …) fuhren die kommenden Jahre die … Mehr Diese unerklärliche Sehnsucht.

Effektvoll, lecker, kinderleicht. [Maître Chocolatier]

Es geht gar nicht mehr lange und unterm Weihnachtsbaum versammeln sich Geschenke. Effektvoll, lecker und kinderleicht. So mag ich Weihnachtsgeschenke, die das Kind selbst machen kann. – Zwei oder drei verschiedene Tafeln Schokolade auf einem Kuchenblech ab in den warmen Ofen. Schmelzen lassen. Mit einer Gabel ein bisschen vermengen. (Keine Wissenschaft draus machen) Toppings streuen … Mehr Effektvoll, lecker, kinderleicht. [Maître Chocolatier]

Lebensschule. [Schule des Lebens]

Im Januar 2015 hat der Tweet „Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ in Deutschland eine Bildungsdebatte ausgelöst. Das ist mir dieses Wochenende durch den Kopf gegangen, als das Kind zum ersten Mal ohne Unterstützung oder irgendwelche Überwachung (z.B. der … Mehr Lebensschule. [Schule des Lebens]